Familientisch – miteinander essen, reden und lachen

Gemeinsam als Familie zusammenzusitzen ist schon etwas Schönes! Herrlich, wenn man beim Frühstück miteinander den Tag beginnt und ihn abends bei einem leckeren Dinner, toller Musik und einem Gläschen Wein ausklingen lässt. Wir alle haben dabei richtig viel Spaß und keiner sitzt allein im stillen Kämmerlein und isst vor dem Fernseher vor sich hin.

Nicht, dass hier der Eindruck entsteht, wir seien die perfekte katholische Familie. Bei uns wird nicht gebetet und wir haben auch keine strengen Prinzipien. Ganz im Gegenteil – wir sind total locker und unser Leben ist oft ziemlich chaotisch. Beim Essen läuft so nebenbei noch der Fernseher und das Essen stammt  nicht selten vom Lieferservice oder aus der Dose. Aber egal – Hauptsache wir sind zusammen, einfach, weil wir uns mögen und die gemeinsame Zeit genießen. Wir wollen nicht die perfekte Familie spielen und wenn mal einer von uns keine Lust auf Happy Family hat und sein Abendbrot mit aufs Zimmer nimmt, ist das auch ok.

Der Familientisch ist ein schönes Ritual und gibt uns das ultimative Gefühl der Geborgenheit. Er ist unser sicherer Hafen, in den wir täglich nach all den Turbulenzen des Alltags einlaufen können, sodass die Welt plötzlich wieder in Ordnung ist.

Vor allem aber macht es einfach wahnsinnig viel Spaß in der Runde zusammenzukommen, sich die Neuigkeiten des Tages zu erzählen und sich gemeinsam zu freuen oder zu ärgern. Unser Familientisch hat immer ein ganz besonderes Flair, denn wir passen die Musikrichtung der Nationalität unserer Speisen an und rocken kauend die Bude!

Ich bin richtig dankbar dafür, dass wir nicht nur zu besonderen Anlässen wie Weihnachten und Geburtstagen zusammenkommen, miteinander essen, reden und lachen, sondern jeden Tag!

Eure Jananibe

2018-02-10T13:03:33+00:00

Kommentare