Kinderbuch “Pablos Reise” – Alter: 4 – 8 Jahre

*Anzeige – Autor: Julia Heier, Illustrator: Helena Haslach, Gebundene Ausgabe: 40 Seiten, Verlag: Lene Verlag Auflage: 1 (4. September 2017), Sprache: Deutsch, Preis: 17,95 €, empfohlenes Alter: 4 – 8 Jahre

“Pablos Reise” sofort bestellen …

Inhalt

Wie schafft es ein Straßenhund, von Neapel, einer sonnig wilden Stadt in Süditalien, über das weite Meer bis an den idyllischen Bodensee zu gelangen?
Entschlossen und als blinder Passagier getarnt, tritt Pablo, der kleine Streuner, zusammen mit dem Mädchen Karla diese Reise an.
Von Freundschaft, der Suche nach Heimat und vielen Abenteuern mehr erzählt «Pablos Reise» in 17 Bildern und Reiseetappen.

Kinderbuch Rezension Pablos Reise von Julia Heier - Bild 1 - Mama Blog München

*Anzeige – das Kinderbuch “Pablos Reise” wurde mir als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Rezension

Zusammenfassung

Streuner wird von Familie getrennt

Das Kinderbuch, “Pablos Reise”, empfohlen für die Altersstufe 4- 8 Jahre, handelt vom italienischen Streuner-Welpen Pablo, der in Neapel durch unglückliche Umstände von seiner Mutter und den Geschwistern getrennt wird.

Schicksalhafte Rettung durch kleines Mädchen – Freundschaft entsteht

Nach einer entbehrungsreichen Zeit auf der Straße, nimmt sich das kleine, blonde Mädchen Karla des Streuners an, gewährt ihm Unterschlupf und kümmert sich liebevoll um den Unglückshund. Karla und der Streuner werden Freunde.

Harsche Zurückweisung durch die Eltern des Mädchens – Hund muss flüchten

Doch Karlas Eltern sind mit der Rettung des Straßenhundes nicht einverstanden und jagen diesen unsanft aus dem Haus. Wieder ist der arme Pablo auf sich allein gestellt.

Mutiger Entschluss – als blinder Passagier übers Meer ohne Gewissheit auf Happy End

Anstatt zu verzagen und sich mit der Situation abzufinden, entschließt sich der Streuner Pablo, entgegen jeglicher Vernunft, seiner Retterin als blinder Passagier auf der langen Reise von Neapel bis zum Bodensee zu folgen und trifft auf weitere gutherzige Menschen. Die Hoffnung auf ein besseres Leben treibt ihn an.

Wiedersehensfreude trotz Bangen – Mädchen und Hund heimlich wieder vereint

Die Wiedersehensfreude ist groß, als Karla und Pablo endlich wiedervereint sind, und das Mädchen versteckt den blinden Passagier unter einer Decke. Noch ist die Reise nicht geschafft und die beiden müssen weiter um ihre Freundschaft bangen.

Happy End?

Du willst wissen, ob es ein Happy End gibt? Hier kannst du “Pablos Reise” bestellen …

Kinderbuch Rezension Pablos Reise von Julia Heier - Bild 1 - Mama Blog München

Vorleseempfehlung

Pädagogisch wertvoll

Das Kinderbuch der Gymnasiallehrerin Julia Heier, illustriert von Helena Haslach, einer leidenschaftlichen Gärtnerin mit Kunstabschluss, erzählt in 17 abenteuerlichen Bildern von den Höhen und Tiefen eines “Hundelebens” und wie hart es zuschlagen kann, obwohl man selbst (Pablo der Streuner) keine Mitschuld trägt.

“Pablos Reise” KANN als politisches Gleichnis zur Erklärung der Flüchtlingsdebatte dienen, in dem Pablo, der als blinder Passagier voller Hoffnung auf ein besseres Leben, jedoch ohne die Gewissheit, was ihn erwarten wird, das Meer überquert, sinnbildlich für die Flüchtlinge aus der dritten Welt steht. Das kleine Mädchen Karla repräsentiert in der Parabel jene Menschen der westlichen Welt, die eine tolerante und offene, für manch einen aber naive Willkommenskultur, pflegen. Karlas Eltern nehmen in der Geschichte die Rolle der westlichen Skeptiker ein.

“Pablos Reise” KANN aber genauso als Appell an einen fairen Umgang mit Tieren gesehen werden. “Liebe deinen Nächsten, wie dich selbst” – auch wenn er “nur” ein Hund und kein Mensch ist! Denn auch Tiere empfinden Freud und Leid und haben unseren Respekt und unsere Liebe verdient.

Das Kinderbuch MUSS jedoch NICHT als pädagogisches Mittel eingesetzt werden, denn Geschichte, Sprache und Illustrationen stehen für sich.

“Pablos Reise” jetzt bestellen …

Eure Jananibe

*Anzeige – dieser Post entstand in Kooperation mit “Lene Verlag” und der Autorin Julia Heier, die mir ein Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt haben.

2017-09-24T06:20:26+00:00

Kommentare