Mama-Prioritäten – Familie vs. Instagram

Wie viel Zeit darf ich als vernünftige Mutter täglich mit Sozialen Netzwerken wie Instagram verbringen? Wie viel “Handy-Daddeln” ist gesund und ab wann geht mein digitaler Konsum zu Lasten meines Familienlebens – habt ihr euch das insgeheim auch schon öfter gefragt?

Schnell noch ein paar Instagram-Stories gucken, während eigentlich der Hausputz wartet. Likes checken, während man dem Kind das Frühstücksbrötchen schmiert. Kurz noch einen Post absetzen, bevor man ins Bett geht. Seit Tagen warten unbeantwortete Nachrichten im Account, obwohl man doch gefühlt permanent online ist, und plötzlich hat man auch noch ein schlechtes Gewissen, weil man der Mama-Community nicht die Aufmerksamkeit schenkt, die sie verdient.

Aber Moment, hier spielt die Musik – bei unseren Kindern. Im richtigen Leben. Meine Fresse, sind die richtigen Prioritäten so schwer zu setzen? Und wie kriegen die anderen das auf die Reihe?

Family First, Mensch, das wissen wir doch! Warum fällt es uns trotzdem oft so schwer das Smartphone unbeachtet in irgendeiner Schublade liegen zu lassen und uns ganz multi-tasking-unlike ausschließlich mit unseren Minis zu beschäftigen?

Ich geh da jetzt mal drüber nachdenken …

 

Ihr seid gefragt

  1. Wie viel Zeit verbringt ihr täglich auf Instagram & Co.?
  2. Wie viel Raum wollt ihr Sozialen Netzwerken wie Instagram und Facebook und digitaler Kommunikation wie WhatsApp und Email in eurem Familienalltag geben?
  3. Habt ihr auch manchmal Schwierigkeiten,  euch auf das Hier und Jetzt, eure Kinder, zu konzentrieren, weil ihr euch zu sehr von Medien ablenken lasst?

 

Buchempfehlungen

Ich wäre ja nicht ich, wenn ich nicht auch ein paar nette (Hör-)Buchempfehlungen zum Thema “Digitale Erschöpfung” hätte – bitteschön 🙂

 

Eure Jananibe

2017-10-25T11:32:11+00:00

Kommentare