Meine 5 Schwangerschaftsgelüste – wie wichtig ist Folsäure für Schwangere & Stillende?

Heißhungerattacken – Feldsalat & Snickers

Anzeige – Ich war eine sehr hungrige Schwangere, was lustig ist, weil ich vorher mit wenigen Lebensmitteln über den Tag verteilt auskam. Circa ab der sechsten Schwangerschaftswoche wurde ich plötzlich zum Vielfraß! Und nicht nur das – auch was ich aß und zu welchen Tageszeiten war wirklich beängstigend schräg.

Ohne mir morgens eine große Schüssel Feldsalat mit Öl und Essig zuzubereiten, durfte mein Mann vor der Arbeit nicht das Haus verlassen. Sonst … Krieg!

Außerdem schaufelte ich kiloweise Snickers (Schokolade mit Erdnüssen) in mich hinein und trank mehrere Liter Milch am Tag. Das ist keine Übertreibung!

Zwischendurch hatte ich großen Obsthunger und Abends mussten es Tacos mit viel frischem Gemüse und leckerem, mexikanisch gewürztem Hackfleisch sein. Mhhh, lecker.

Heute weiß ich – offenbar hatte ich durch die Schwangerschaft einen starken Nährstoffmangel, weil ich die für Schwangere wichtigen Nahrungsergänzungsmittel wie Folsäure nur sporadisch einnahm.

Meine 5 Schwangerschaftsgelüste-Baby-Folsäure-Folsäuremangel-Heißhunger Schwangerschaft-Nährstoffmangel-SanaExpert-Natalis-Stillen-Mama Blog München

Meine 5 Schwangerschaftsgelüste

  • Feldsalat
  • Snickers
  • Milch
  • Erdbeeren
  • Tacos

Dem eigenen Körper vertrauen

Ich bin gerade während der Schwangerschaft, Geburt und Stillzeit ein leidenschaftlicher Verfechter von Natürlichkeit und rate jeder Schwangeren und stillenden Mama dem eigenen Körper zu vertrauen. Die Fähigkeit, einen kleinen Menschen in sich heranwachsen zu lassen und später selbstständig durch die Muttermilch zu ernähren, ist ein Wunder, das mich bis heute fasziniert.

Folsäure zur Vorbeugung vor Neuralrohrdefekten

Beim ersten Frauenarzt-Termin, riet mir meine Gynäkologin nach Feststellung der Schwangerschaft sofort dazu, zur Vorbeugung vor embryonalen Neuralrohrdefekten meines Babys täglich wichtige Mikronährstoffe (z.B. NATALIS von SanaExpert) zu mir zu nehmen.

Bereits während der Kinderwunsch-Phase, also noch vor der tatsächlichen Schwangerschaft, wird eine erhöhte Zufuhr von Folsäure, Vitaminen, Omega-3, DHA, Jod und Eisen zur optimalen Entwicklung des Kindes empfohlen.

Bei uns hat es übrigens auch nicht sofort geklappt. Nicht nur die zukünftige Mutter kann zur schnelleren Empfängnis durch einen gesunden Lebensstil beitragen. Auch Männer können ihren Körper mit bewusster Ernährung, Sport und Nahrungsergänzung positiv beeinflussen (z.B. mit VitaFertil von SanaExpert).

Meine 5 Schwangerschaftsgelüste-2-Folsäure-Folsäuremangel-Heißhunger Schwangerschaft-Nährstoffmangel-SanaExpert-Natalis-Stillen-Mama Blog München

Wichtige Mikronährstoffe während Schwangerschaft & Stillzeit

  • Folsäure trägt zum Wachstum des mütterlichen Gewebes bei und erhöht den Folatspielgel
  • Omega-3 Fettsäuren tragen zu einer normalen Herzfunktion bei
  • DHA trägt zur Erhaltung einer normalen Gehirnfunktion bei
  • Job trägt zu einer normalen Schilddrüsenfunktion bei
  • Eisen trägt zu einer normalen Bildung von roten Blutkörperchen bei
  • Vitamin C, Vitamin E, Vitamin D, Zink und Selen tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei
  • B-Vitamine tragen zur normalen Funktion des Nervensystems bei

Schwangerschaftsgelüste können Ausdruck von Nährstoffmangel sein

Trotzdem blieb ich skeptisch, zumal ich weit über den dritten Monat hinaus mit sehr starker Schwangerschaftsübelkeit kämpfte und das Gefühl hatte, dass meine Folsäure-Kapseln nicht gerade zu meiner Besserung beitrugen. Mein ungewöhnlicher Heißhunger auf Feldsalat, Erdnüsse und andere folsäurehaltige Lebensmittel, selbst zum Frühstück, zeigte mir allerdings, dass mein Körper eine Nährungsergänzung bitter nötig hatte.

Gesunde Ernährung allein beugt Nährstoffmangel nicht zwingend vor

Mein typisches Vorurteil: Frauen bekommen seit Jahrtausenden Kinder ohne die zusätzliche Unterstützung durch Präparate, egal wie natürlich diese sein mögen. Wie wichtig kann Folsäure also sein und wieso sollte ich meinen täglichen Bedarf nicht auch durch die Nahrung aufnehmen können?

Vielzahl der Neuralrohrdefekte ließen sich verhindern

Fakt ist aber – Vorsicht ist besser als Nachsicht, denn eine Vielzahl der Neuralrohrdefekte ungeborener Babys in Deutschland ließen sich durch die Einnahme von Mikronährstoffen wie Folsäure ab dem Zeitpunkt des Kinderwunsches und in den ersten acht Wochen der Schwangerschaft verhindern. Eine ausgewogene Ernährung allein reicht nicht zwingend aus. Man darf nicht vergessen, was für eine Meisterleistung der Körper einer Frau während der Schwangerschaft vollbringt!

Risiken minimieren

Das Heranwachsen eines Fötus ist vergleichbar mit dem Bau eines Hauses. Auch hier kommt es vor allem auf die Qualität, Zusammensetzung und Menge der verwendeten Materialien an. Schief gehen kann immer etwas, aber man möchte das Risiko im Vorfeld natürlich bestmöglich senken und verantwortungsvoll vorausplanen.

Stillen zehrt – Nahrungsergänzung auch während Stillzeit sinnvoll

Auch während der Stillzeit macht die Einnahme von Vitaminen, Mineralstoffen und Omega-3 Fettsäuren Sinn. Aus eigener Erfahrung weiß ich nämlich, wie körperlich anstrengend das Stillen über Monate hinweg ist und wie sehr die Produktion der Muttermilch am Körper der Stillenden zehrt. Ich fühlte mich nach einiger Zeit, im wahrsten Sinne des Wortes, leer und als seien meine Nährstoffdepots aufgebraucht. Daher kann ich eine Nahrungsergänzung während Schwangerschaft und Stillzeit sehr empfehlen.

Meine 5 Schwangerschaftsgelüste-Stillzeit-Folsäure-Folsäuremangel-Heißhunger Schwangerschaft-Nährstoffmangel-SanaExpert-Natalis-Stillen-Mama Blog München

Und ihr so?

Hattet ihr während der Schwangerschaft auch Heißhunger und welche Schwangerschaftsgelüste hattet ihr? Habt ihr eure Folsäure-Tabletten regelmäßig genommen?

Eure Jananibe

*Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit SanaExpert und enthält Affiliate-Links.

2018-02-27T18:49:36+00:00

Kommentare